Joomla Migration
  Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Freundin nach Deutschland einladen (Gelesen: 10322 mal)
Björn
Member
Offline
Beiträge: 10
30.08.15 um 22:42:18
 
Hi @all,

ich möchte meine Freundin zu mir einladen.
Das Entscheidende ob ein Visum erteilt wird, ist die Rückkehrswilligkeit, die man belegen muss.

Was zählt dazu?

Sie hat vorzuweisen:

Einen Mietvertrag
Eine Arbeitsstelle (jedoch kein Arbeitsvertag)

Zählt es auch, wenn sie einen pflegebedürftigen Vater hat?
Er hat Diabetes.

Gibt es eigentlich jemand, der erfolgreich seine Freundin nach Deutschland einladen konnte?
Ich habe immer wieder gelesen, dass jemand einen Beitrag betreffend einer Einladung seiner Freundin gepostet hat, aber es kam nie heraus, ob es geklappt hat.
Wäre schön, wenn sich jemand melden würde, der seine Freundin einladen konnte und mir Tipps geben kann. Smiley

Gruß

rogerme
Nach oben
 
IP gespeichert  
Andreas
Admin
Offline
Beiträge: 196
Antwort #1 - 31.08.15 um 18:08:30
 
Hallo Björn,

das entscheidende ist nicht nur die "Rückkehrwilligkeit". Da gibt es noch einiges anderes, das beachtet und erledigt werden muss.

Als erster Einstieg diese Seite:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/03-Einladung.html?n...

Studiere die erst mal ausgiebig, dann wird Dir bewusst, was nicht nur Deine Freundin erledigen muss, bzw. auch das, was von Dir erledigt werden muss.

Eine Einladung nach Deutschland ist möglich, erfordert aber von beiden Seiten disziplinierte und ausgiebige Arbeit, bis es tatsächlich zu einem Besucher-Visum kommt. Mal eben nebenbei alles erledigt, kannst Du schnell vergessen.
Gruss Andreas
« Zuletzt geändert: 01.09.15 um 09:42:50 von Andreas »
Nach oben
IP gespeichert  
amsterdam
Member**
Offline
Beiträge: 185
Antwort #2 - 01.09.15 um 08:33:09
 
Hallo,
die "besseren" Zeiten sind vorbei. Die Möglichkeit, ein Besuchervisum zu bekommen, sinkt von Tag zu Tag. Wenn man die täglichen Nachrichten sieht, kann man sogar verstehen, warum.
Karl
Charly
Nach oben
 
IP gespeichert  
Björn
Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #3 - 03.09.15 um 12:40:05
 
Andreas schrieb am 31.08.15 um 18:08:30:
Hallo Björn,

das entscheidende ist nicht nur die "Rückkehrwilligkeit". Da gibt es noch einiges anderes, das beachtet und erledigt werden muss.

Als erster Einstieg diese Seite:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/03-Einladung.html?n...

Studiere die erst mal ausgiebig, dann wird Dir bewusst, was nicht nur Deine Freundin erledigen muss, bzw. auch das, was von Dir erledigt werden muss.

Eine Einladung nach Deutschland ist möglich, erfordert aber von beiden Seiten disziplinierte und ausgiebige Arbeit, bis es tatsächlich zu einem Besucher-Visum kommt. Mal eben nebenbei alles erledigt, kannst Du schnell vergessen.
Gruss Andreas


Hallo Andreas,

ich bin schon viel weiter, als du denkst.
Die Unterlagen habe ich nächste Woche alle zusammen.
Die Verpflichtungserklärung erhalte ich nächsten Donnerstag.

Ich habe:
Verpflichtungserklärung
Versicherung
Kopie vom Reisepass
Flugverbindung vom Reisebüro

Mehr brauche ich nicht.
Ich habe sogar mit einem von der Khmer Botschaft Kontakt. Der hat mir alles erklärt, was ich brauche, da er jemand von der deutschen Botschaft in Phnom kennt. Leider ist sie nicht mehr dort, jedoch Infos kann sie ja trotzdem geben.  Laut lachend

Sie hat einen Reisepass für sich und einen für ihre Tochter
Eine Einverständniserklärung ihres Ex Mannes, dass ihre Tochter nach Deutschland darf.
Lichtbilder für den Visumantrag

Problem ist die Rückkehrwilligkeit. Die muss sie irgendwie glaubhaft rüber bringen.
Einen Job hat sie ja und einen pflegebedürftigen Vater.
Sie soll mal zu der Pyramid in Kambdoscha gehen. Die machen dann alles für sie, aber trotzdem wollte ich mal von einem Deutschen hören, welche Erfahrungen er gemacht hat und ob es geklappt hat.
Darüber lese ich nirgendwo was.  Griesgrämig

Gruß

Björn
Nach oben
 
IP gespeichert  
Andreas
Admin
Offline
Beiträge: 196
Antwort #4 - 08.09.15 um 19:28:44
 
Björn schrieb am 03.09.15 um 12:40:05:
Hallo Andreas,

ich bin schon viel weiter, als du denkst....

Problem ist die Rückkehrwilligkeit. Die muss sie irgendwie glaubhaft rüber bringen....
Darüber lese ich nirgendwo was....

Na, da bist Du ja schon fast am Ziel.
Über die "Rückkehrwilligkeit" kann ich Dir auch keine Informationen liefern.

Vielleicht weiß ja ein anderer hier im Forum dazu mehr und postet seine Erfahrungen.
Nach oben
IP gespeichert  
LotharaufReisen
Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #5 - 01.10.15 um 10:12:06
 
Auch wenn ich leider keine weiteren Hilfen zu dem Thema bieten kann, möchte ich eimal anmerken, dass es eine Unverschämtheit ist, dass man seine Liebste nicht einfach zu Besuch holen kann!!!
Nach oben
 
IP gespeichert  
amsterdam
Member**
Offline
Beiträge: 185
Antwort #6 - 05.10.15 um 09:56:46
 
Hallo,
das resultiert aus der Erfahrung der Vergangenheit und das gilt nicht nur für Kambodschaner.
Die Botschaft bewertet 5 Fragen (mir fallen gerade nur 4 ein):
1. ist Deine Freundin verheiratet?
2. hat sie Kinder?
3. ist sie vermögend?
4. hat sie feste Arbeit (Arbeitsvertrag)
5. ?

Reelle Chancen hat man eigentlich nur, wenn alle Fragen mit "ja" beantwortet werden.
Man kann schon verstehen, daß man eine Rückkehrwilligkeit nur schwer erkennt, falls die Fragen mit "nein" beantwortet werden. Klar, was zieht sie zurück???
Karl.

Charly
Nach oben
 
IP gespeichert  
Andreas
Admin
Offline
Beiträge: 196
Antwort #7 - 05.10.15 um 17:27:46
 
Björn schrieb am 03.09.15 um 12:40:05:
Hallo Andreas,

ich bin schon viel weiter, als du denkst....

Vielleicht schreibt Björn ja nochmal seine Erfahrung?
Nach eigener Aussage war er schon ziemlich weit.

Björn, wäre nett, wenn Du Dich nochmals dazu meldest.
Danke Andreas
Nach oben
IP gespeichert  
Andreas
Admin
Offline
Beiträge: 196
Antwort #8 - 09.10.15 um 18:22:31
 
Schade, Björn antwortet wohl nicht mehr...
Nach oben
IP gespeichert  
Björn
Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #9 - 07.02.16 um 17:59:43
 
Andreas schrieb am 09.10.15 um 18:22:31:
Schade, Björn antwortet wohl nicht mehr...


Hi Andreas,

meine Freundin kam am 1. Januar 2016 für 8 Tage zu mir.
Beim zweiten Versuch hat es geklappt. Beim ersten Versuch gab es einen Ablehnungsbescheid.
Sie hat ein Bankkonto mit einem Betrag von 1000 $ vorgezeigt und es wohl beim zweiten Versuch besser angestellt. Sie wurde auch weniger gefragt als beim ersten Mal und die Fragen konnte sie alle beantworten, hat sie mir damals erzählt. Wichtig war das Bankkonto und ein Dokument, dass ihre Arbeitstelle bezeugt.

Und sie hat das Visum doch tatsächlich erhalten!
Ich konnte es nicht glauben und vor allem nicht, als sie mich an meinem Geburtstag anrief und mir die frohe Botschaft verkündete.  Laut lachend
Das schönste Geburtstagsgeschenk meines Lebens!  Durchgedreht

Gruß

Björn
Nach oben
 
IP gespeichert  
Björn
Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #10 - 07.02.16 um 18:02:48
 
amsterdam schrieb am 05.10.15 um 09:56:46:
Hallo,
das resultiert aus der Erfahrung der Vergangenheit und das gilt nicht nur für Kambodschaner.
Die Botschaft bewertet 5 Fragen (mir fallen gerade nur 4 ein):
1. ist Deine Freundin verheiratet?
2. hat sie Kinder?
3. ist sie vermögend?
4. hat sie feste Arbeit (Arbeitsvertrag)
5. ?

Reelle Chancen hat man eigentlich nur, wenn alle Fragen mit "ja" beantwortet werden.
Man kann schon verstehen, daß man eine Rückkehrwilligkeit nur schwer erkennt, falls die Fragen mit "nein" beantwortet werden. Klar, was zieht sie zurück???
Karl.


Hey Karl,

bei mir hat es geklappt! Sie war da und ist am 1. Januar 2016 in Deutschland eingereist und blieb eine gute Woche.
Also wie du siehst, kann es schon klappen.  Smiley

Gruß
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben