Joomla Migration
  Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seiten: 1 2 
Wird eine Heirat in Dänemark) annerkannt? (Gelesen: 11836 mal)
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
12.07.12 um 15:57:30
 
Ich möchte meine Freundin demnächst in Dänemark Heiraten. In Deutschland wird das problemlos annerkannt, und auch dem Visa für Familienzusammenführung muss dann zugestimmt werden, wenn der Sprachtest bestanden wird.

Meine Frage ist, wie es mit einer Annerkennung in Kambodscha aussieht. Schließlich soll der neue Name auch in Ihren Paß eingetragen werden, und außerdem kann es gut sein, das wir ihrgendwann auch mal ein paar Jahre in Kambodscha leben wollen.

Es geht übrigens nicht darum, die neuen kambodschanischen Regeln zu umgehen, ich verdiene über 2500 Dollar und bin auch deutlich unter 50.

Aber ich habe weder Lust, 1000sende Dollar an Schmiergeld auszugeben, noch einen entwürdigen Gesundheistest mitzumachen, und vor allem keine Lust Monate auf Erstellung dieses dämlichen Ehefähigkeistzeugnisses in Deutschland zu warten. Auch möchte ich nicht meine Jahresurlaub mit Behördengängen in Kambodscha verbringen. In Dänemark braucht man eine Geburtsurkunde, einen Pass, Ledigkeitsbescheinigung und 70 EUR. Das schwierigste wird das Visa, aber das wird so oder so beantragt.
Nach oben
 
IP gespeichert  
amsterdam
Member**
Offline
Beiträge: 185
Antwort #1 - 15.07.12 um 13:35:41
 
Hallo Logan,
natürlich wird eine Heirat, die in Dänemark geschlossen wurde, hier anerkannt (EU-Gesetze). Nur, wie willst Du es anstellen? Wenn Deine Freundin mit einem Besucher-Visum kommt und Ihr heiratet in Dänemark, kommst Du dran wegen Visums-Mißbrauch. Sie müßte nämlich mit einem Heirats-Visum kommen und das ist unglaublich kompliziert und aufwändig. Mein Freund geht gerade diesen Weg (seit etwa 6 Monaten) und es soll in 3-4 Wochen soweit sein, daß das Visum er teilt wird. Die Heirat in Dänemark berechtigt in keinster Weise zu einem Aufenthalt über den Besucher-Zeitraum hinweg. Sie  m u ß  wieder zurück. Dann geht es los mit A 1 Test usw. Und da Ihr dann bereits ein Visums-vergehen hinter Euch habt, dauert es besonders lange.
Die Dänemark-Lösung wäre zu einfach und sie wäre allseits bekannt und beliebt, aber dem ist leider nicht so ......
Charly
Nach oben
 
IP gespeichert  
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #2 - 15.07.12 um 16:24:03
 
Hi amsterdam,

vielen Dank für die Antwort. Die frage war eigentlich, ob jemand mit den Behörden in Kambodscha Erfahrungen hat. Erkennen die Heiraten im Ausland problemlos an, oder gibt es da Schwierigkeiten?

Wie es in Deutschland läuft, ist mir bekannt (erneute Ausreise, Antrag auf Familienzusammenführunge, A1 Sprachzertifikat Deutsch nötig). Ein Königsweg ist das auch nicht grade, aber  was für eine Heirat in Deutschland gefordert wird, ist einfach nur absurd, dagegen ist der Weg über Dänemark immer noch einfach.

Eine Alternative wäre noch die Heirat in Kambodscha, über berichte wie das gelaufen ist, würde ich mich auch freuen.

Nach oben
 
IP gespeichert  
amsterdam
Member**
Offline
Beiträge: 185
Antwort #3 - 15.07.12 um 18:41:57
 
Hallo Logan,
wie es in Kambodscha anschließend läuft, weiß ich auch nicht. Ich persönlich würde sagen: Warum sollen sie das wissen?. Worin siehst Du die Vorteile/Nachteile ?
Bei der anderen Betrachtung vergesse nicht das Visumsvergehen. Es wird anschließend nicht leichter.

Charly
Nach oben
 
IP gespeichert  
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #4 - 15.07.12 um 18:58:13
 
>Warum sollen sie das wissen?
Ich gehe davon aus, das es auch in Kambodscha, wie in jedem Land der Welt, Menschen gibt die ausländische Heiratsurkunden anerkennen lassen. Ich hoffe, dass es hier im Forum vieleicht jemanden gibt, der damit Erfahrung hat.

>vergesse nicht das Visumsvergehen
Eine Heirat in Dänemark kann nur mit gültigem Visum / Aufenthaltsstatus erfolgen, also ist sie auch kein Visumvergehen. Wenn sie mit einem Schengenvisum erfolgt, muss nur nach Ablauf des Visums ganz normal die Ausreise erfolgen. Wenn das der Fall ist, dürfte es auch einer Deutschen Ausländerbehörde schwer fallen, mit Visummißbrauch zu argumentieren. Eine Heirat als solche ist schließlich immer noch kein Verbrechen, auch wenn man den Eindruck gewinnen könnte.

>Es wird anschließend nicht leichter.

Das ließt man öfter. Ihrgendwelche Erfahrungen damit? Mit einer gültigen dänischen Heiratsurkunde besteht imho ein Rechtsanspruch auf ein Visum zur Familienzusammenführung, solange auch die geforderten Deutschkenntnise nachgewiesen werden. Ich habe bisher auch nur von Fällen gehört, wo es problemlos klappt, allerdings alles Fälle aus anderen Ländern, nicht Kambodscha. Aber selbst wenn noch mal Dokumente nachgefordert werden, schwieriger als der offizell vorgesehen Weg kann es wohl kaum werden.
« Zuletzt geändert: 15.07.12 um 20:01:01 von Logan »
Nach oben
 
IP gespeichert  
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #5 - 15.07.12 um 19:59:39
 
>Worin siehst Du die Vorteile

Ursprünglich wollten wir in Kambodscha oder Deutschland heiraten. Bei Deutschand hat die für mich zuständige Standesbeamtin gleich abgewunken, das solle ich besser sein lassen, zu kompliziert, zu langwierig und zu teuer. Ich wollte es erst nicht glauben, aber als ich die to do liste gesehen habe, mußte ich ihr recht geben.

Kambodscha ist immer noch eine alternative, zumal die traditionelle Familienhochzeit eh dort stattfinden soll. Auch hier werden von Deutschland die bürokratischen Hürden aber recht hoch gesetzt, da die Botschft nur Deutsche Ehefähigkeitszeugnisse beglaubigt, keine Ledigkeitsbescheinigungen, und für diese wieder lauter kambodschanische Originalurkunden vorliegen müssen. Dauert auch lange is teuer und wir haben Angst, das die Dokumente auf dem Postweg verloren gehen. Obendrein sollen sich die kambodschanischen Behörden auch gerne viel zeit lassen, und ich hebe angst, das meine 3- max. 4 wochen Urlaub nacher nicht auseichen, um alles zu erledigen. Auch die wollen ja meine Dokumente sorgfältig prüfen (gut, das kann man vorab machen), dazu kommen aber wohl noch eine medizinischen Untersuchung und ein Interview bei der Polizei?, ob es keine scheinehe ist. Bei letzterem in ich mir nicht sicher, diese Auskunft wude meiner Verlobten gegeben, die Deutsche Botschaft erwähnt nichts davon. Vermutlich läuft es letztlich auf Geld hinaus. Last but not least ist die kambodschanische Heiratsurkunde dann auch wieder ein Dokument aus einem Land mit unsicherem Urkundenwesen, wenn also die Ausländerbhörde will, kann sie die auch wieder monatelang überprüfen lassen.

Für Dänemark spricht, das ich zum einen ohnehin sehr hoffe, das meine Verlobte mich vor der Hochzeit in D besuchen kann, der Flug also so oder so anfallen würde, und eine dänische Heiratsurkunde problemlos in Deutschland annerkannt wird. Auch Dänemark verlangt natürlich Originadokumente und beglaubigte Übersetzungen und ist kein rechtsfreier Raum, aber im Gegensatz zu Deutschland in einem Umfang der es realistsich erscheinen läßt, diese innerhalb von 2-3 Monaten zu beschaffen. Davon abgesen wäre es für meine Familie schön, wenn wenigstens eine Feier auch hier stattfände, und Dänemark ist im Gegensatz zu Kamboscha gut erreicbar, wenn schon eine Trauung in Deutschland nicht möglich ist.

Aber da ich nicht 100% sicher bin, das Dänemark wirklich so problemlos ist, und Kambodscha so schwierig, frage ich ja hier nach.
Nach oben
 
IP gespeichert  
amsterdam
Member**
Offline
Beiträge: 185
Antwort #6 - 16.07.12 um 14:46:03
 
ich weiß doch, wovon ich spreche. Wenn jemand mit einem Besuchervisum kommt, dann ist das   n u r   für einen Besuch. Wenn Du heiraten willst (egal wo in der EU) benötigt man ein Heiratsvisum.  Heiraten mit Besuchervisum ist ein Vergehen. Das alles wird Dir auch das Ausländeramt mitteilen, wenn Du die Unterlagen für das Besuchervisum einreichst.
Die Dänemark-Heirat kommt spätestens dann raus, wenn Du Deinen Status beim Einwohnermeldeamt von "ledig" in "verheiratet" ändern lassen willst, wenn Du also die Heirat anerkennen lassen willst.

Es ist leider nicht so einfach, wie es den Anschein hat.
Charly
Nach oben
 
IP gespeichert  
Mattee
Member
Offline
Beiträge: 40
Antwort #7 - 16.07.12 um 18:32:50
 
Heiraten in Dänemark

"Heiraten mit Besuchervisum ist ein Vergehen" sagt Amsterdam
Ich sage legal, illegal, scheissegal...wenn es denn klappen sollte.

Ich bezweifele aber das alles kambodschanische was weiblich und geschlechtsreif ist ein Schengenvisum bekommt.
Gehe davon aus das du in der deutschen Botschaft in PP nicht mit Idioten dealst.
Von deiner Sorte mit deiner Bauernschläue stehen jeden Tag 5x in der Schlange.
Und alle erhalten nach 6 Wochen die Nachricht das ein Visum leider nicht erteilt werden konnte.
Protestieren zwecklos! Keine Begründung für die Entscheidung! Kein Widerspruch möglich! Keine Klage möglich!
Der zweite Antrag wird genauso verlaufen...Und dann gibst du auf!

Deine zukünftige Vielleichtfrau wird sicher eine Einladung brauchen.
Du brauchst eine Verpflichtungserklärung für sie.
Sie wird zu einem Interview in die Potschaft in PP geladen.
Sie hat mit ihren 2 Jahren Schulbildung für ein Besuchervisum keine Chance es sei denn sie hat eine Mio US $ auf dem Konto.
Wenn ein brünftiges deutsches Männchen eine Verpflichtungserklärung unterschreibt ist für die Botschaft klar was läuft.

Du musst hier schon etwas schlauer sein als deine 1000 Vorgänger.
Deine Maschen sind abgegriffen und der Botschaft längst bekannt.
Wenn dir nicht mehr einfällt wirst du in deinem Vorhaben scheitern.

Also überlege fernab von allen ritualisierten Wegen.
Mache dich nicht zum Gespött der Mittagspause der Botschaftsmitarbeiter.

" Schon wieder so ein Liebeskasper der in Dänemark heiraten wollte" Smiley

VISA DENIED!

Es geht nur anders als alle anderen es vor dir gemacht haben!

Mattee
Nach oben
 
IP gespeichert  
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #8 - 16.07.12 um 20:54:50
 
Ist ja nett das hier jemand antwortet, noch schöner wäre es, wenn es was mit der Frage zu tun hätte.

Wie man ein Visa bekommt, war nicht die Frage. Ich gehe erst mal davon aus, das es mit dem Visa klappt. Wenn nicht, muß halt eine andere Lösung her.
« Zuletzt geändert: 16.07.12 um 22:23:39 von Logan »
Nach oben
 
IP gespeichert  
Mattee
Member
Offline
Beiträge: 40
Antwort #9 - 17.07.12 um 04:55:02
 
@ Logan

Schau mal in die Thailandforen.
Nicht EU ist nicht EU. Egal ob Thailand, Kambodscha oder Takatukaland.
Für das Heiraten in Dänemark und anschließende Anerkennung gilt für alle das Gleiche.

Rufe mal professionelle Organisatoren für Wochenendhochzeiten in Dänemark an und informiere dich.

Viel Erfolg

Mattee
Nach oben
 
IP gespeichert  
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #10 - 17.07.12 um 11:43:04
 
Habe ein wenig in Thailandforen geschmökert, aber nichts neues gefunden. Zur Annerkennung in Kambodscha steht da nichts, ist ja ihrgenwo auch logisch. Agenturen die Heiraten in Dänemark organisieren, schecken vorab ob die Papiere in Ordnung sind, machen den Termin klar und nehmen einem auf Wunsch die Behördengänge für die Legalisierung in Dänemark ab. Mit Kambodschanischen Behörden haben die logischerweise auch keine Erfahrung.

Ich denke aber mal, es wird dann auch in Kambodscha keine großen Probleme geben, wenn die Urkunde mit Apostille versehen ist. Es dürfte das selbe Procedere sein, das für eine Annerkennung einer deutschen Heiratsurkunde in Kambodscha nötig ist. Hat da vieleicht jemand Erfahrung mit?
Nach oben
 
IP gespeichert  
kamaru
Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #11 - 23.07.12 um 03:03:48
 
Hallo

Wollte nur kurz einmal fragen. Warum musst Du heiraten?
Hast Du irgend einen Vorteil wenn Du heiratest?
Wirst Du Vater und willst, dass dein Kind deinen Namen trägt?

Wenn Du alle Fragen mit nein beantworten kannst, dann heirate auch nicht.
Keine Kambodschanische Frau wird dich deshalb nicht verlassen oder mehr lieben.
Heirate auf dem Land mit den Mönchen und alle sind zufrieden.

Es bringt nichts in Kamboland zu Heiraten oder verheiratet zu sein.
Nach oben
 
IP gespeichert  
kamaru
Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #12 - 23.07.12 um 03:08:13
 
Hallo noch mal

Und bring keine Khmer nach Kummerland.
Sie wird dort nur eingehen wie der Euro in nächster Zeit.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Logan
Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #13 - 23.07.12 um 07:47:15
 
Das man sich durch eine Heirat mehr liebt als vorher habe ich noch nie gehört und erwartet auch niemand. Den Titel Kummerland kann man Kambodscha mindestens genausogut geben wie Deutschland.

Nach oben
 
IP gespeichert  
Daly
Member
Offline
Beiträge: 2
Antwort #14 - 14.03.13 um 12:10:29
 
Meine (jetzige) Frau kam mit Besuchervisum aus Kambodscha nach Deutschland. Wir haben dann in Dänemark geheiratet, ich habe sie über die VHS in Einzelunterricht Deutsch lernen lassen und sie hat dann innerhalb der 3 Monate den A1-Test bestanden. (Wobei ich der Ehrlichkeit halber hinzufügen muss, dass das der sehr sympathischen und netten Prüferin zu verdanken war, die Ihr half und beide Augen zudrückte.) Das Ausländeramt hat ihr dann nach Heiratsurkunde und
bestandenem A1-Test die Aufenthaltserlaubnis erteilt und sie konnte
sofort in Deutschland bleiben. Doch das ist Glückssache !!!. Denn die
Ausländerbehörde hätte ebenso darauf bestehen können, daß sie nach
Kambodscha zurückkehrt und ein neues Visum zur Familienzusammenführung beantragt. Und es ist zudem auch eine
Geldfrage, denn der Einzelunterricht ist teuer ( insg. 6000 €).
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben